Bewertungen: 14350
Saiten: 3429
Tester: 21472
201 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


Zurück   Saitenforum.de - Diskussionsforum > Equipment > Besaitung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2022, 10:23   #1
sirstussy
Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 39
Standard Unterschied Darmsaite quer oder längs (Mischa Zverev - Eurosport)

Hallo!

Nach einem Match bei den French Open hat Mischa Zverev die unterschiedlichen Besaitungen erklärt, unter anderem den Unterschied, wenn bei der selben Hybridkombination einmal die Darm als Längssaite und einmal als Quersaite verwendet wird. (einmal springt der Ball wohl höher aus dem Schläger)

Leider finde ich diese Aufzeichnung nicht, kann mir das deshalb vielleicht noch einmal jemand erklären. Wenn jemand die Aufzeichnung findet, dann nehme ich auch gerne den Link. :-)

Danke und viele Grüße
Markus
sirstussy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 11:42   #2
Crazydoc
Schon wieder ein
Experte
 
Benutzerbild von Crazydoc
 
Registriert seit: 11.03.2019
Ort: DAHOAM :)
Beiträge: 844
Standard

Hey,

Im Grunde eigentlich recht einfach. Der Fachausdruck wird of als "launch angle" bezeichnet. Je tiefer der Ball in das Saitenbett eindringen kann, desto höher wird die Absprungkurve aus dem Schläger. Bei einem FB (gleiche saite längs und quer) kann man das wie folgt verstehen:

Besaitest du ausgehend von deinem Setup die Saiten grungsätzlich weicher oder die Quersaiten weicher, wird der Winkel höher. Würdest du die Quersaiten härter besaiten wird der Winkel etwas tiefer.

Bei Hybridbesaitungen spielen die unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheiten sowie das Elastizitätsverhalten zusätzlich eine Rolle. Bei Darm Längs/Poly quer kann in der Regel die Darm besser snappen (nach der Auslenkung zurückschnappen). Das führt zu etwas mehr Spin und aufgrund der Beschaffenheit der Poly (Steifigkeit nicht so elastisch) in der Regel zu einen tiefernen Winkel wie ein FB Darm. Dreht man das nun um (Poly längs/ Darm quer) erreicht man gegenüber einer Poly FB eine verminderten Snapback (weil die Darm oft rauher ist), aber auch eine Aufweichung des Saitenbettes. Der Ball kann so etwas besser eindringen und der Winkel wird etwas höher als bei Poly pur.

LG

Geändert von Crazydoc (21.06.2022 um 13:30 Uhr)
Crazydoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2022, 16:49   #3
sirstussy
Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 39
Standard

Hi,

vielen herzlichen Dank für diese ausführliche Antwort, das war für mich sehr verständlich.

LG
sirstussy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Darmsaite quer mit Spinsaite längs? Fabian Tennissaiten 17 30.06.2013 18:05
Frage Hybrid: was längs, was quer? StevenSpin Tennissaiten 12 27.08.2012 10:28
Naturdarm längs oder quer McTwoLittle Tennissaiten 3 10.02.2009 12:38
Längs und quer verschiedene Saiten cooly Besaitung 1 04.09.2005 12:16
Unterschied Härte längs quer - was bringts? D-Generated Tennissaiten 15 15.01.2004 19:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:44 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.8.14 by DRC (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.