Bewertungen: 17850
Saiten: 3215
Tester: 18902
243 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


Tennis-Point
Alt 01.03.2018, 13:48   #1
Bronx89
Tüftler
Insider
 
Benutzerbild von Bronx89
 
Mitglied seit: 24.10.2013
Ort: Enzesfeld / AUT
Beiträge: 354
Standard Courtfix

Hallo Leute,

wir überlegen als Verein einen Courtfix anzuschaffen hat jemand von euch einen in Nutzung und kann dazu was sagen?

Lg Mark


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bronx89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 10:10   #2
Hammerwerfer
Benutzer
 
Benutzerbild von Hammerwerfer
 
Mitglied seit: 16.02.2017
Ort: Velbert
Beiträge: 48
Standard

Hallo Mark,
Courtfix ist eine tolle Sache, gerade für kleine Vereine mit geringem Budget aber viel Engagement der Mitglieder.
Sowohl für die Frühjahrsinstandsetzung als auch für eine "Überholung" innerhalb der Saison.

Nach meinen Erfahrungen würde ich den aber nur einsetzen wenn die Drainage eurer Plätze gut bis sehr gut funktioniert. Die Menge an Wasser die in Verbindung mit dem Courtfix benötigt wird muss ja irgendwie wieder weg. Wir haben 2 relativ neue Plätze mit gut funktionierender Drainage und dort sind die Plätze tatsächlich in 2 Tagen spielfertig. Auf den älteren Plätzen mit mittlerweile vermutlich verschlammter Drainage dauert es bei feuchter Wetterlage schon mal 2-4 Wochen. Diese werden deshalb auf Grund der Erfahrungen auch konventionell instandgesetzt.
LG
Chris
Hammerwerfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 10:59   #3
Bronx89
Tüftler
Insider
 
Benutzerbild von Bronx89
 
Mitglied seit: 24.10.2013
Ort: Enzesfeld / AUT
Beiträge: 354
Standard

Vielen Dank für die Info, blöde Frage wie kann ich das am besten testen mit den Drainage?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bronx89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 11:38   #4
Hammerwerfer
Benutzer
 
Benutzerbild von Hammerwerfer
 
Mitglied seit: 16.02.2017
Ort: Velbert
Beiträge: 48
Standard

... das siehst Du eigentlich am besten nach einer starken Regenschauer. Trocknen eure Plätze schnell ab ist das schon einmal ein erstes Anzeichen das die Drainage funktioniert. Dauert es danach lange bis die Plätze wieder spielbereit sind ist das eher ein schlechtes Zeichen. Unsere beiden neueren Plätze sind selbst nach einem Platzregen mit starker Pfützenbildung innerhalb von 30-45 Minuten wieder voll belastbar...
Das kannst Du sicherlich auch mit dem Schlauch mal simulieren.
Hammerwerfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 15:02   #5
Marsico
Postmaster
 
Mitglied seit: 01.05.2002
Beiträge: 118
Standard

Die benachbarten Vereine verwenden das System Courtfix ebenfalls. Mit sehr guten Ergebnissen. Wichtig ist das man sich auf dieses Konzept einlässt und die angebotene Einweisung durch den Hersteller annimmt. Meine Erfahrung ist das traditionelle Platzwarte mit diesem System eher skeptisch umgehen. Sollte dies der Fall sein.....dann wird es eher schwer die Plätze gut aufzubereiten.
Marsico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 15:17   #6
detomaso
Experte
 
Mitglied seit: 04.02.2014
Beiträge: 582
Blog-Einträge: 1
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Marsico Beitrag anzeigen
Die benachbarten Vereine verwenden das System Courtfix ebenfalls. Mit sehr guten Ergebnissen. Wichtig ist das man sich auf dieses Konzept einlässt und die angebotene Einweisung durch den Hersteller annimmt. Meine Erfahrung ist das traditionelle Platzwarte mit diesem System eher skeptisch umgehen. Sollte dies der Fall sein.....dann wird es eher schwer die Plätze gut aufzubereiten.
Das haben wir immer schon so gemacht.......Daher darf es keinen Fortschritt geben.

Die Frühjahrsinstandsetzung ist immer wieder herrlich. Du fragst 3 Leute und bekommst 5 Antworten
detomaso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 21:15   #7
Bronx89
Tüftler
Insider
 
Benutzerbild von Bronx89
 
Mitglied seit: 24.10.2013
Ort: Enzesfeld / AUT
Beiträge: 354
Standard

Ich fange dieses Jahr an unsere Plätze selbst zu sanieren bin somit quasi Platzwart somit schon mal offen für sowas :-)

Möchte aber natürlich trotzdem sorgsam mit dem Geld des Vereines umgehen weil wir ja hier trotzdem bei um die 1000€ liegen inkl Versand und das eine Investition ist die nicht mal im vorbei gehen gemacht wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bronx89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 10:20   #8
detomaso
Experte
 
Mitglied seit: 04.02.2014
Beiträge: 582
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Bronx89 Beitrag anzeigen
Ich fange dieses Jahr an unsere Plätze selbst zu sanieren bin somit quasi Platzwart somit schon mal offen für sowas :-)

Möchte aber natürlich trotzdem sorgsam mit dem Geld des Vereines umgehen weil wir ja hier trotzdem bei um die 1000€ liegen inkl Versand und das eine Investition ist die nicht mal im vorbei gehen gemacht wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Servus Bronx, unser Nachbarverein hat dieses Teil und es funktioniert ganz gut. Wir machen die Frühjahrsinstandsetzung mit der Schlauchmethode und die funktioniert sehr gut. Die Investition ist wesentlich geringer. Wenn Du die Schlauchmethode nicht kennst, helfe ich Dir gerne weiter.
detomaso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 12:31   #9
megaspeed
Benutzer
 
Mitglied seit: 17.09.2008
Ort: Überlingen am Bodensee
Beiträge: 81
Standard erste Erfahrungen

Hallo,
ich spiele seit 10 Jahren Tennis und bin jetzt fast 60 und von der Ausbildung Dipl.-Ing. Ich habe inzwischen wie viele von Euch auf guten und schlechten Plätzen gespielt. Ich habe mich vor ein paar Jahren intensiver mit der Materie beschäftigt. Mit Platzwarten diskutiert (ausgefragt) bei der Sanierung eines Nachbarvereins mitgearbeitet ... Wir lassen die Plätze sanieren. Vor 2 Jahren habe ich ein Platzpflegeseminar hier in Überlingen mit Unterstützung des BTV ausgerichtet. Wir hatten hier ca. 50 Vereine und 80 Leute vor Ort. Der Referent Hr. Renz hat das sehr gut gemacht. Ich habe viel gelernt und noch besser: In unserem Verein wurden entscheidende Fehler gemacht und aufgedeckt! Das haben wir schon immer so....Murks.
Seit ein paar Jahren arbeite ich bei der Vorbereitung des Future Turniers Überlingen Open mit. Wir präparieren 3 Spielfelder und 4 Trainingsplätze und Ausweichplätze.
Letzten Montag war ich bei der Einführung der Frühjahrsinstandsetzung mit Courtfix beim TC Stockach zu Gast. G. Pfaff hat dem Verein und ein paar Gästen sehr engagiert die Methode erklärt.
Ich mache es kurz: Ich bin von der Courtfix Nasseinschlemm Methode überzeugt!
Wir haben mit viel Diskussion...einen Platz in ca. 4 Stunden neu eingeschwämmt. G. Pfaff kommt ja aus Pfullendorf und braucht nach seiner Angabe 3 h. Das hängt aber auch davon ab, ob der Sand in der Nähe ist, die Helfer (der Wassermax ist ganz wichtig) fit sind usw.
Kosten: die 850 € sind für ein paar VA Bleche ein guter Preis. Wenn ich aber die engagierte Einweisung durch G. Pfaff und das Knoff Hoff einrechne, angemessen.
Ich rechne mir auch bei einer Zwischensanierung in der Saison mit dem Courtfix eine Qualitätssteigerung und Zeitersparnis aus.
Guckt Euch das bei einem Verein mal an.
Ich beglückwünsche alle Vereine, die die Frühjahrsinstandsetzung noch mit eigener Kraft stemmen.
Wir beim TCA lassen arbeiten und zahlen.
Für die Selbermacher ist der Courtfix ideal und amortisiert sich schnell.
Auf jeden Fall nass einschlemmen.
So, falls G. Paff mitliest. Ich lade Dich beim nächsten Treffen zu einem Bier ein!

Schönen Sonntag!
Otto (Neger von Platzwart Manni und Sdravko)
megaspeed ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2018, 07:11   #10
filzkugel1
Benutzer
 
Mitglied seit: 08.09.2016
Beiträge: 46
Standard

Ein Nachbarverein von uns hat sich den "courtfix" selbst gebaut. Laut dem Vorstand lag der Materialwert bei ca. 50€. Anfertigen haben sie es für 50€ in die Lehrlingskasse, in einer Lehrwerkstatt lassen, wo sie froh waren über dieses Projekt :-)
Viel ist ja nicht dran... links und rechts zwei Aluwinkel, in der Mitte zwei Alu-Flachmaterial-Stücke. Diese, auf Wunsch höhenverstellbar, verbinden, Zugleine dran, fertig...
Wir haben es einmal ausgeliehen zum einschwämmen der Plätze vor zwei Jahren, funktioniert perfekt.
filzkugel1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Platzinstandsetzung markus_be Vereinswesen 27 03.04.2014 08:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.