Bewertungen: 17918
Saiten: 3221
Tester: 18996
254 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


RAJ Tennisversand
Alt 13.02.2018, 09:52   #1
MoT
Neuer Benutzer
 
Mitglied seit: 13.02.2018
Beiträge: 7
Frage Stationäre Haltezange einstellen

Hallo,

bin neu im Bessitungsgeschäft und daher vermutlich eine komische Frage.

Wenn man eine Saite in eine stationäre Zange klemmt und direkt mit einem elektr. Zug zieht, wieviel Kraft sollte die Zange noch halten können, ohne die Saite dabei zu beschädigen?

Selber habe ich das mal ausprobiert mit meinen Metallzangen, die, so glaube ich, eine Diamantbeschichtung haben. Auch wenn ich die Zange schon mit beiden Händen andrücken muß, fängt die Saite bereits bei ca. 10 kg Zug durchzurutschen.
Sollte die nicht mindestens 25 kg halten?
MoT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:10   #2
Waterman
*** Firstserve ***
Experte
 
Benutzerbild von Waterman
 
Mitglied seit: 31.10.2014
Ort: on Court
Beiträge: 557
Standard

Zitat:
Zitat von MoT Beitrag anzeigen
Hallo,

bin neu im Bessitungsgeschäft und daher vermutlich eine komische Frage.

Wenn man eine Saite in eine stationäre Zange klemmt und direkt mit einem elektr. Zug zieht, wieviel Kraft sollte die Zange noch halten können, ohne die Saite dabei zu beschädigen?

Selber habe ich das mal ausprobiert mit meinen Metallzangen, die, so glaube ich, eine Diamantbeschichtung haben. Auch wenn ich die Zange schon mit beiden Händen andrücken muß, fängt die Saite bereits bei ca. 10 kg Zug durchzurutschen.
Sollte die nicht mindestens 25 kg halten?
Wenn es sich um wertige Zangen handelt dann sollten die das in jedem Falle halten. Ist eine Diamantbesichtung vorhanden dann auch darüber hinaus. Sind jedoch bei deinen Zangen schon etliche Saiten durchgerutscht, werden sie durch den Abrieb vermutlich erheblich verdreckt sein u. Du solltest sie mit einer Zahnbürste und Isopropylalkohol ordentlich reinigen.
__________________
Beste Grüße D.J.S
powered by: 3 x Prince Textreme Tour 100 P 18x20, stringing with Prince Tour XT, 118, 23 Kg
Waterman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:38   #3
Tennisman
Forumspartner
 
Mitglied seit: 02.03.2004
Beiträge: 1.017
Standard

Zitat:
Zitat von MoT Beitrag anzeigen
Hallo,

direkt mit einem elektr. Zug zieht,
Was meinst du mit direkt? Befestigst du die Saite an der Zange und ziehst dann mit dem Motor um das zu testen? Das würde ich auch nicht machen. Bei der ersten Längssaite würde ich vorsichtshalber eine Starterklemme dahinter setzen. Während dem normalen Besaitungsprozess ist es dann weniger Belastung und das sollte dann halten. Wenn Du zum testen die Saite z.B. ohne einen Schläger einfach in die Zange einspannst und anziest besteht die Gefahr daß die Saite beim durchrutschen die Beschichtung beschädigt.

Zitat:
Zitat von MoT Beitrag anzeigen
Auch wenn ich die Zange schon mit beiden Händen andrücken muß,
Was meinst Du damit? Welche Maschine hast Du? Kannst Du ein Video machen? Wenn nicht evtl. ein Bild der Zange (vorallem der Innenseiten).

Evtl. ist die Beschichtung in der Zwischenzeit beschädigt oder so wie Waterman geschrieben hat, haben sich Saitenreste, Öl usw angesammelt und es reicht die Zange einmal ordentlich zu reinigen.
__________________
Schläger: Prince TXT Tour 100 - L3
Saite: Big Star STYX
Overgrip: Black Skull Pro Tour weiss
Tennisman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 12:25   #4
Ferry
Postmaster
 
Benutzerbild von Ferry
 
Mitglied seit: 29.04.2016
Beiträge: 159
Standard

Ich verstehe das so, dass die Zangen schon so eng eingestellt sind dass sie mit zwei Händen geschlossen werden müssen, und die Saite trotzdem rutscht.
Maschine dürfte seinem anderen Thread zu urteilen nach die Pacific Stringo Ultra sein ;-) (Google Suchergebnis gleich null...)
Ferry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 21:35   #5
MoT
Neuer Benutzer
 
Mitglied seit: 13.02.2018
Beiträge: 7
Standard

Ferry, genau so habe ich es gemeint....obwohl ich sehr kräfig die Klammern schließe (mit zwei Händen) rutscht die Saite....und ja, die Maschine ist eine Pacific Stringo Ultra...und ja, ich habe auch einiges gesucht mit Google und nichts gefunden....mußte aber leider kurzfristig weg....werde Bilder von Maschine und Klammern posten, wenn ich wieder daheim bin....Danke schon mal soweit!
MoT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 23:14   #6
Waterman
*** Firstserve ***
Experte
 
Benutzerbild von Waterman
 
Mitglied seit: 31.10.2014
Ort: on Court
Beiträge: 557
Standard

Zitat:
Zitat von MoT Beitrag anzeigen
Ferry, genau so habe ich es gemeint....obwohl ich sehr kräfig die Klammern schließe (mit zwei Händen) rutscht die Saite....und ja, die Maschine ist eine Pacific Stringo Ultra...und ja, ich habe auch einiges gesucht mit Google und nichts gefunden....mußte aber leider kurzfristig weg....werde Bilder von Maschine und Klammern posten, wenn ich wieder daheim bin....Danke schon mal soweit!
...kurz und schmerzlos. Schrotte sie ein. Vielleicht gehts auch mit neuen Zangen, insofern du passende findest. Aber mein Leitspruch lautet: Du machst aus einem Mofa keine Honda.

In diesem Forum gibt es genügend Wege zu einer neuen Maschine

Meine Empfehlung: Fragst du mal bei Tennisman Der kennt sich aus...oder hilft dir auch bei neuen Zangen.
__________________
Beste Grüße D.J.S
powered by: 3 x Prince Textreme Tour 100 P 18x20, stringing with Prince Tour XT, 118, 23 Kg

Geändert von Waterman (14.02.2018 um 23:44 Uhr)
Waterman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 10:13   #7
Kluntje64
Veteran
 
Mitglied seit: 29.07.2012
Ort: Irgendwo in Hessen
Beiträge: 1.467
Standard

Mich würde trotzdem mal die Ursache interessieren.
Wenn du die Zangen wirklich mit beiden Händen schließen musst und die Kraft auch auf die Saite wirkt muss sie halten. Lassen sich die Zangen denn ohne Saite sauber und leicht schließen? Drückst du vielleicht gar nicht auf die Saite sondern auf einen Fremdkörper der sich in deine Zange verirrt hat? Sind beide Zangen gleich gut/schlecht. Poste doch mal ein Bild von deinem Versuch.
Verschrotten kannst du ja immer noch.

Übrigens baut Honda auch Mofa's.
__________________
Als Gott die Frau erschaffene hatte sagte er zu Adam:
Dahinten ist Gerste und Hopfen, mehr kann ich nicht für dich tun.
Kluntje64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 12:09   #8
Ferry
Postmaster
 
Benutzerbild von Ferry
 
Mitglied seit: 29.04.2016
Beiträge: 159
Standard

Ich befürchte dann auch fast, dass man dann zumindest die Zangen schrotten kann. Würde vielleicht auch erklären warum du sie geschenkt bekommen hast (wobei ich das jetzt nicht schlecht reden möchte). Scheint ja auch schon ein altes Schätzchen zu sein, wenn man nichts im Internet darüber findet. Mich würden aber auch Bilder von dem guten Stück auf jeden Fall mal interessieren :-)
Ferry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 20:40   #9
MoT
Neuer Benutzer
 
Mitglied seit: 13.02.2018
Beiträge: 7
Standard

So, jetzt bin ich wieder zu Hause....hier mal ein paar Bilder von den Zangen....

Pacific Stringo Ultra-1.jpg

Pacific Stringo Ultra-2.jpg

Pacific Stringo Ultra-3.jpg

Habe die Zange eben mal mit Alkohol gesäubert....scheint mir ein wenig besser zu sein. Die zweite Zange scheint auch besser zu funktionieren.
MoT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 22:05   #10
Tennisman
Forumspartner
 
Mitglied seit: 02.03.2004
Beiträge: 1.017
Standard

Falls Du die alten Zangen nicht hinbekommst und nicht viel investieren möchtest, würde ich diese empfehlen https://www.tennisman.de/Weiteres/Be...736cc01e0dddf6

Die Qualität ist jetzt nicht die beste, aber sind funktionieren. Sind die selben wei z.B. bei der Premium Stringer 3600 oder bei manchen Tyger Maschinen.

Wenn du sehr hochwertige möchtest die zu der am Maschine passen, könnten die Merco oder Gamma passen. Die kosten aber alle über 100 Euro
__________________
Schläger: Prince TXT Tour 100 - L3
Saite: Big Star STYX
Overgrip: Black Skull Pro Tour weiss
Tennisman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
haltezange, klemmkraft, zange


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe Besaitungsmaschine mit nur einer stationären Haltezange Prince-User Besaitung 6 01.02.2013 16:44
Brauche Hilfe Signum Pro Haltezange reparieren Guido Besaitung 5 28.12.2012 22:12
Frage Premium Stringer 3600: Haltezange hat Spiel. bip Besaitung 30 19.01.2012 21:43
Stationäre Haltezange für Babolat Starring Leonas Besaitung 12 20.10.2009 08:59
Haltezange und Rollengummi gesucht funny1968 Besaitung 8 26.12.2004 23:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.