Bewertungen: 17504
Saiten: 3190
Tester: 18663
319 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


Tennisman.de
Alt 02.01.2017, 14:51   #1
Schaffinho
Benutzer
 
Mitglied seit: 06.12.2010
Ort: Alpen
Beiträge: 83
Frage Rantasten an die richtige Saitenhärte

Vor ein paar Tagen hatte ich hier im Forum meine erste Selbstbesaitungserfahrung geschildert (https://www.saitenforum.de/board/showthread.php?t=29742) und wertvolle Tipps von euch für zukünftige Besaitungen bekommen. Danke dafür.

Heute war dann der Praxistest mit meinem ersten selbst besaiteten Schläger (Head YouTek IG Prestige Mid, 24/24, MSV-Focus 1.18, Maschine: Pioneer I). Die gute Nachricht: Alles hält und der Schläger ist spielbar. Die schlechte Nachricht: Die Bespannung ist deutlich weicher als bei meinem anderen, mit einer elektronischen Maschine besaiteten, Schläger, obwohl ich natürlich ebenfalls mit 24 kp bespannt habe. Damit hatte ich aber auch fast gerechnet. Ich werde mich jetzt also peu á peu rantasten müssen.

Beim Rausschneiden der Saite ist mir gerade aufgefallen, dass auf den Längsaiten wesentlich mehr Zug war. Das ist aber nicht zwingend ein Zeichen dafür, dass beim Bespannen der Quersaiten was schief gelaufen ist, sondern liegt eher in der Natur der Sache, oder?

Ansonsten würde ich nämlich überlegen, für die Längssaiten das Gewicht bei 24 zu lassen und lediglich bei den Quersaiten zwei Kilo draufzupacken. Mit der Intention am Ende bei bei so etwas wie 24/24 zu landen wohlgemerkt.

Vielleicht kann der eine oder andere Experte auch was damit anfangen, wenn ich näher beschreibe, wie sich der Schläger für mich gespielt hat. Das Spielgefühl war nämlich keinesfalls komplett daneben. Sauber getroffene und durchgeschwungene Bälle hatten durchaus die gewohnte Länge und Präzision und dann fühlte sich auch alles super griffig, knackig und lebendig an. Die Kontrolle ging allerdings komplett flöten, sobald ich nicht im Sweetspot getroffen habe. Mir ist klar, dass dies generell eine Schwäche des Head Prestige Mid ist, aber in der Form habe ich das bisher nicht erlebt.

Was meinen die Profis hier im Forum? Irgendwelche Tipps?

Dieser Beitrag enthält 1 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.

Geändert von Schaffinho (02.01.2017 um 15:32 Uhr)
Schaffinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 17:20   #2
lissi27
Experte
 
Mitglied seit: 30.04.2008
Beiträge: 552
Standard

600er Kopf, 18x20, sollten 21 kp locker für eine straffe Besaitung reichen!
Da stimmt etwas nicht, mit der Bespannqualität, wenn dir 24 kp zu wenig erscheinen.
lissi27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 17:53   #3
Schaffinho
Benutzer
 
Mitglied seit: 06.12.2010
Ort: Alpen
Beiträge: 83
Standard

Das ist nicht so ganz der Punkt, fürchte ich. Sorry, falls ich mich da missverständlich ausgedrückt haben sollte.

Das Szenario ist folgendes: Ich weiß, dass ein mit 24/24 kg (auf der elektronischen Maschine) bespannter Schläger für mich genau die richtigen Spieleigenschaften aufweist. Worum es mir geht, ist diese Bespannungshärte beim Selbstbespannen mit meiner Hebelarm-Maschine zu erreichen. Hier hatte ich 24 kg eingestellt, das Ergebnis liegt aber deutlich darunter.

Ergo muss ich laut Skala am Gerät härter besaiten. Die Frage ist nur, ob es eventuell genügen könnte, dies nur mit den Quersaiten zu machen. Hintergrund dieses Ansatzes ist – wie oben beschrieben –, dass ich beim Rausschneiden den Eindruck hatte, dass auf den Längssaiten wesentlich mehr Zug war als auf den Quersaiten. Vielleicht ist das ja ein Phänomen, das generell beim Bespannen mit (günstigen) Hebelarm-Maschinen auftritt.
Schaffinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 18:23   #4
albe
Veteran
 
Benutzerbild von albe
 
Mitglied seit: 30.12.2014
Ort: bei Frauchen
Beiträge: 1.234
Standard

Zunächst mal 24/24 kg sind nicht immer auch 24/24 kg, das ist unterschiedlich je nach Maschine und erklärt damit auch deine unterschiedliche Beurteilung der Bespannungshärte.
Die Maschine spielt eine große Rolle, ich würde auf jeden Fall mal eine digitale Zugwaage, kosten unter 10 Euronen, dazwischen hängen, nur zur Kontrolle. Wenn du immer auf der gleichen Maschine bespannst, ist das je egal gehe mit KG- Zahl nach oben, bis du zufrieden bist.
Was ich nicht bestätigen kann, dass die Längssaite mehr Zug drauf hat. Es müsste eher das Gegenteil sein, ist doch logisch je länger die Saite, bei gleicher KG- Zahl, je eher gibt sie auch nach. Deshalb wird ja auch (in der Regel) die Längssaite härter bespannt als die Quersaite, ich mache es allerdings nicht.
Wenn Du die KG- Zahl gleich lässt, kann es ja kaum an der Maschine liegen, vielleicht machst du unbewusst einen Fehler?
Gebe auch lissi recht, bei 600er Kopf und 18x20 reichen 24/24 aus, vorausgesetzt die eingestellte KG- Zahl ist in Ordnung.
__________________
mit sportlichen Grüßen,
albe

Geändert von albe (02.01.2017 um 18:29 Uhr)
albe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 19:02   #5
Schaffinho
Benutzer
 
Mitglied seit: 06.12.2010
Ort: Alpen
Beiträge: 83
Standard

Ok, das Statement zur Längssaite hilft mir weiter. Also fange ich gar nicht erst an, bei quer und längs mit unterschiedlichen Einstellungen rumzuhantieren, sondern taste mich insgesamt langsam höher.

Fürs Protokoll: Lissi schrieb was von 21 kg und nicht 24 kg.

Ist aber auch schnurz. Jeder hat seinen Wohlfühlbereich woanders. Für mich liegt er bei 24 kg. Oder eben bei dem, was dabei herauskommt, wenn der Besaiter meines Vertrauens auf seiner Maschine 24 kg einstellt. Wer weiß: Vielleicht sind das objektiv gemessen tatsächlich 21 kg, auch wenn ich das nicht glaube.

So eine Zugwaage werde ich mir wohl wirklich mal zulegen. Aus reiner Neugierde.
Schaffinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 19:29   #6
albe
Veteran
 
Benutzerbild von albe
 
Mitglied seit: 30.12.2014
Ort: bei Frauchen
Beiträge: 1.234
Standard

Stimme dir in allem(fast) zu
Mein Kommentar über die 24 kg bezog sich mehr auf die Aussage von lissi zitiere: Da stimmt etwas nicht, mit der Bespannqualität, wenn dir 24 kp zu wenig erscheinen.
Kauf die eine Kofferwaage, sind sehr genau, viel billiger und reichen vollkommen aus, habe schon lange so eine in Betrieb.
__________________
mit sportlichen Grüßen,
albe
albe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 19:42   #7
lissi27
Experte
 
Mitglied seit: 30.04.2008
Beiträge: 552
Standard

Hallo Schaffhinho, 24 Kilo bei diesem Schläger spielbar... ??? ... das deutet schwer auf eine schlecht eingestellte elektrische Maschine hin, 24 Kilo mit der Hebelmaschine zu wenig, deutet auf schlecht eingestellte Zangen hin. Möchtest du das Bespannergebnis der Maschinen und Schläger vergleichen, dann geht das mit einem stringlab 2 oder einem Ert.
Deine Frage zu der Quersaitenspannung: bei diesem Saitenmuster (18x20) und Schläger kannst du quer 0,5 bis1 Kilo höher wie längs gehen.
Zu dem Thema richtige Bepannhärte in Kilo wurde hier schon sehr viel geschrieben. Vielleicht durchforstet du dazu einmal die Beiträge von fritzhimself!
lissi27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 19:51   #8
fritzhimself
Forenjunky
 
Mitglied seit: 01.02.2006
Beiträge: 3.584
Blog-Einträge: 14
Standard

....@lissi27 - Danke für die Blumen.
Du darfst aber nicht vergessen, dass er mit einer Billigsdorfer Maschine aus Fernost bespannt, wobei ich immer daran denke, dass diese Geräte nie für´s Bespannen gebaut wurden.
Von daher schrecken mich die angegebenen Gewichtangaben gar nicht.
Da ich mir vorgenommen habe, bei dieser Marke keine Kommentare mehr abzugeben, bin ich hier raus.
fritzhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 23:17   #9
Schaffinho
Benutzer
 
Mitglied seit: 06.12.2010
Ort: Alpen
Beiträge: 83
Standard

Zitat:
Zitat von lissi27 Beitrag anzeigen
Hallo Schaffhinho, 24 Kilo bei diesem Schläger spielbar... ???
Ich habe meine Schläger in den letzten Jahren von unterschiedlichen Personen auf unterschiedlichen Maschinen bespannen lassen. Immer mit der Vorgabe 24 kg. Schwankungen hin oder her wird das arithmetische Mittel wohl irgendwo um diese 24 kg liegen. Und so einigermaßen über die Schnur bekomme ich die Murmel auch. Von daher würde ich schon sagen, dass 24 kg spielbar sind.

24 kg liegen zudem mitten im Spektrum der von Head für diesen Schläger empfohlenen Bespannungshärten. Allein hier im Forum finden sich diverse Beiträge und Datenbankeinträge, in denen für den Schläger von Bespannungshärten um die 24 kg die Rede ist.
Schaffinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 23:32   #10
Schaffinho
Benutzer
 
Mitglied seit: 06.12.2010
Ort: Alpen
Beiträge: 83
Standard

Zitat:
Zitat von fritzhimself Beitrag anzeigen
Du darfst aber nicht vergessen, dass er mit einer Billigsdorfer Maschine aus Fernost bespannt, wobei ich immer daran denke, dass diese Geräte nie für´s Bespannen gebaut wurden.
Aus Sicht eines professionellen oder auch nur semi-ambitionierten Besaiters kann ich diese Einschätzung absolut nachvollziehen. Trotzdem habe ich die Hoffnung, bei meinen geringen Anforderungen (leicht bespannspare, unempfindliche Seite, Einsatz der Maschine nur alle paar Wochen für den Eigengebrauch) mit dem Ding zurande zu kommen. Wenn sich nur halbwegs Reproduzierbarkeit erzielen lässt (Varianzen um die 1 kg nehme ich in Kauf), genügt mir das vollkommen. Und das sollte mit ein wenig Rumtüftelei zu schaffen sein.
Schaffinho ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Saitenhärte Hybrid Poly/Multi Anook Besaitung 6 17.02.2012 07:10
Unterschied Saitenhärte bzw. Spieleigenschaften tiebreaker Tennissaiten 2 27.06.2007 07:47
Pro Staff Tour 90 welche saitenhärte? julius Tennissaiten 10 23.06.2007 12:40
Saitenhärte Yonex RQ7 joac02 Tennissaiten 2 26.06.2006 14:17
saitenhärte chris80 Tennissaiten 1 13.05.2006 18:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.