Bewertungen: 18266
Saiten: 3268
Tester: 19529
266 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


racketservice.de
Alt 13.05.2019, 10:47   #1
Gamesverticker
Benutzer
 
Mitglied seit: 18.03.2015
Ort: Rheinnähe Koblenz um die Ecke
Beiträge: 78
Standard Balance SW Gewicht Wilson Juice vs Babolat Pure Drive

Aktuell spiele ich den Wilson Juice 100 BLX (2017/18 Model) und den Babolat Pure Drive 2018

mir ist in den letzten Tagen klar geworden das die Schläger gefühlt nur einen Unterschied haben in meiner persönlichen Wahrnehmung.

Der Babolat erleichert mir das hochziehen das Beschleunigen des Schlägerkopfes nach oben. D.h. Für mich wenn mein Gegner nicht agressiv spielt habe ich auf „normale“ Bälle eine gute Kontolle und Geschwindigkeit. Er schwingt schneller durch den Ball „gefühlt“ bei der gleichen Bewegung.

An welchen Spezifikationen kann ich das ausmachen das wäre wichtig für mich das mal Leute mit Wissen das bewerten das wäre sehr hilfreich für mich.

Mein Spiel ist wirklich Tagesform und Gegner abhänig. Gegen agressive Spieler blocke ich meistens und Spiel mit Unterschnitt und zieh nicht mehr durch und warte auf meine Chance selbst den Ball wieder beschleunigen zu können. Da gibt mir der Wilson ein stabileres Feedback beim Blocken aber wenn ich 4 mal Unterschnitt blocke und dann ziehe bin ich mit dem Wilson zu spät im Treffpunkt.
Bei Leuten wo ich das Spiel machen kann habe ich gerne den Babolat weil sein Kopf wirklich leicht zu beschleunigen ist.

Beide haben 300/304 Gramm und 320 Balance. Wie kann man das erklären?

Nochmal das sind wirklich nur meine subjektiven Wahrnehmungen. Wenn ich einen guten Tag habe fit bin und mich gut bewege gut stehe zum Ball spiele ich mit beiden Schlägern gleich sowohl offensiv wie defensiv.

Es gibt aber im Alter immer mehr Tage wo ich eigentlich froh bin wenn der Gegner Tempo spielt und ich blocke und verteile und auf Chancen warte. Da wäre dann ein Schläger gut der beides vereint.

Ich hätte dann endlich mal einen Punkt woran ich es festmachen kann ist es das wie heisst das SW Swingweiht Schwunggewicht? Wo finde ich diese Angabe bei Schlägern oder ist es doch die Balance wobei die ja gleich ist?

Ich als Laie blicke da nicht richtig durch sorry.

Falls die Frage schon 1000 mal gestellt wurde ebenfalls sorry

Gibt es einen Allround Schläger der stabil ist beim Blocken und Agressiv beim schwingen? Im besten Fall einen der es allein kann per Knopfdruck ? ;(

Dieser Beitrag enthält 2 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.

Geändert von Gamesverticker (13.05.2019 um 11:02 Uhr)
Gamesverticker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 11:26   #2
Crazydoc
Schon wieder ein
Benutzer
 
Benutzerbild von Crazydoc
 
Mitglied seit: 11.03.2019
Ort: DAHOAM :)
Beiträge: 53
Standard

Hey!

Eventuell hier
http://twu.tennis-warehouse.com/cgi-...reracquets.cgi
Crazydoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 12:06   #3
fritzhimself
Forenjunky
 
Mitglied seit: 01.02.2006
Beiträge: 3.881
Blog-Einträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Gamesverticker Beitrag anzeigen
.....Ich hätte dann endlich mal einen Punkt woran ich es festmachen kann ist es das wie heisst das SW Swingweiht Schwunggewicht? Wo finde ich diese Angabe bei Schlägern oder ist es doch die Balance wobei die ja gleich ist?

Ich als Laie blicke da nicht richtig durch sorry. ,,,,,,
.......hmmm, das SW oder Schwunggewicht, dass man in diversen Datenbanken findet, ist genau genommen "nur" eine Zahl. Das heißt nicht dass dein Schläger genau dieses SW haben muss, bzw. hat.
Das kann man nur an deinem Schläger selbst feststellen.
Bei ein und dem selben Modell kann es +/- Abweichungen von 5-8 Punkten (oder mehr) geben.
Wenn du das genaue SW deines Schlägers nicht kennst, kannst du auch nicht sagen, ob dieses oder jenes SW eines beliebigen Schlägers für dich als Grobauswahl überhaupt in Frage kommt.
Da kannst du dich nur an der Balance und Gesamtgewicht orientieren. Ob die Kenndaten, dann auch auf dem Schläger sind, ist wieder eine andere Geschichte.
D.h. aber nicht, dass auch dessen SW in deinem Wohlfühlbereich liegen muss.
Falls du wirklich so sensibel auf Racketdaten bist, solltest du im Vorfeld bei einem Fachmann vorbeischauen, der diese Daten ermitteln und dir ggf. auch Tipps zu ähnlichen Modellen geben kann.
fritzhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ATP & WTA Racket Specs! HawaiianFlo Tennissaiten 298 06.08.2014 11:04
Saiten der Pros D. Nalbandian Tennissaiten 106 11.01.2014 10:35
Head Youtek IG Speed MP300 vs. Babolat Pure Drive GT mystikal Tennisschläger 8 18.07.2012 11:57
Schlägervergleichstest, eben im TW board entdeckt! go deep! Tennisschläger 9 27.09.2006 09:27
Wilson Pro Staff Tour Classic vs. Babolat Pure Drive Johnny Tennisschläger 12 21.12.2005 17:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.