Bewertungen: 18333
Saiten: 3269
Tester: 19647
301 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


RAJ Tennisversand

Zurück   Saitenforum.de - Diskussionsforum > Equipment > Tennisschläger

Umfrageergebnis anzeigen: Wie oft wechselt ihr eurer Schlägermodell?
Mehrmals jährlich (Der Racketaholic) 15 10,87%
Jedes Jahr (Der jährliche Wechsler) 14 10,14%
Alle 2 Jahre (Der Generationswechsler) 43 31,16%
Alle 3-4- Jahre (Der Beständige) 47 34,06%
> 5 Jahre (Der Beharrliche) 19 13,77%
Teilnehmer: 138. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2013, 10:27   #21
backhand
Benutzer
 
Mitglied seit: 03.04.2013
Beiträge: 52
Standard

Es gab mal eine Zeit, da habe ich mehrere Jahre mit dem gleichen Racket gespielt. Inzwischen bin ich in Kategorie 1 und muss mich ständig am Riemen reißen, etwas Konstanz reinzubekommen.
backhand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 10:36   #22
redsub
Postmaster
 
Mitglied seit: 12.04.2010
Beiträge: 258
Standard

Zitat:
Zitat von Tennisfan77 Beitrag anzeigen
Eigentlich gehöre ich zu den Beständigen. Ich hatte 3 1/2 Jahre den K six.one team gespiel und habe mir dann etwas mit mehr Power und mehr Gewicht gewünscht. Ich testete den Juice 100 und war sofort von der Power und dem Spinpotenzial begeistert. Also Anfang des Jahres 2012 gekauft. Nun suche ich allerdings wieder etwas mit einem kleinerem Kopf und mehr Kontrolle.
Der Schläger ist sehr gut. Wenn du mehr Kontrolle möchtest, würde ich es erst einmal mit einer anderen Saite versuchen.

Luxilon Alu Power z.B.

Dieser Beitrag enthält 2 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.
redsub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 10:40   #23
Aesthetiker
Signum Pro S-5000
Insider
 
Benutzerbild von Aesthetiker
 
Mitglied seit: 07.07.2013
Beiträge: 355
Standard

Ich bin eher eine Mischung aus 1 und 4.
Ich teste gerne neue Schläger aus aber bleibe privat bei meinen 2 Prestige S.
Werde die 2 Rahmen nächste und übernächste Saison noch spielen und dann mir wieder 2 neue Schläger zu legen. Denke das nach 3 Jahren der Rahmen ausgelutscht ist. Der Rahmen hat ja eine dauerhafte Belastung, egal ob man spielt oder nicht.

Dieser Beitrag enthält 1 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.
__________________
---> 6x Dunlop Revolution NT Tour unstrung 337 G / 31,3 cm / 326 SW
-> Luxilon Big Banger Alu Power / Isospeed Black Fire 1.20 mm -24 Kg
Aesthetiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 11:50   #24
BBSokrates
Postmaster
 
Mitglied seit: 19.03.2013
Beiträge: 269
Standard

Oh Mann, zuviele rationale User hier in diesem Thread!
BBSokrates ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 12:04   #25
SMA
Experte
 
Benutzerbild von SMA
 
Mitglied seit: 22.12.2012
Ort: im lahmen Büro 1
Beiträge: 709
Blog-Einträge: 1
Standard

hehe,
ja das Bild in den Foren ergibt irgendwie den Gedanken, dass hier fast nur die 1er und maximal 2er unterwegs sind. Aber das liegt ja irgendwie in der Natur eines Austausches.

Bisher ergibt die Umfrage ja etwas anderes.
Wie Redsub es (in #7) sagt, so ist es. Wenn man immer und immer wieder den selben Schlaeger spielt ( am besten natuerlich auch die gleiche Saite und Haerte) dann wird man einfach deutlich besser sein. Wie lange diese Periode ist nach der sich eben diese hohe Praezision einstellt ist natuerlich eine andere Frage.

Denke aber, dass man da schon von min. 1 oder mehr Jahren mit derselben Kelle ausgehen muss.
Und am allerbesten fasst du auch ( nicht mal fuer 2 Stunden), keine anderen Schlaeger mehr an!

Frei nach dem Motto: nur gucken, nicht anfassen.


Das ist eigentlich ziemlich genau so wie beim Autofahren. Ein guter Autofahrer wird die Laenge und Breite eines anderen/neuen Autos auch relativ zuegig neu einschaetzen koennen, aber wenn man mal 8 Jahre lang ( bis auf wenige Ausnahmen) das gleiche Auto faehrt merkt man wie gut man doch bis auf den letzten Millimeter die "Groesse" kennt ! Und wenn die PDC hinten einen durchgehenden Ton abgibt sind es noch 10cm
__________________
1 hand Rückhand gewinnt Sandplatz Grandslam

Geändert von SMA (18.11.2013 um 12:13 Uhr)
SMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 12:12   #26
FIasH
Postmaster
 
Mitglied seit: 20.07.2012
Beiträge: 119
Standard

Parallel wäre eine Umfrage in Bezug zum Alter nicht schlecht Würde vermuten das die 1er-2er Kategorie etwas älter ist wie Kategorie 3-4. Gibt zumindestens einige Zusammenhänge.
Wie angesprochen, wenn man gerade noch Schüler, Student o.ä. ist, wird sich jemand nur in seltenen fällen mehrere Schläger im Jahr besorgen.
Ich bin mitn Prince Tour 100 total zufrieden (schon immer Prince) und werde warten bis eine ähnliche neue Version auf den Markt kommt. Die ESP Variante werde ich wohl aussetzen müssen, sonst werde ich mit dem bespannen nicht mehr nachkommen.
FIasH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 12:35   #27
BBSokrates
Postmaster
 
Mitglied seit: 19.03.2013
Beiträge: 269
Standard

Aus Performanzgründen kann ich das Festhalten an einem Schläger über einen langen Zeitraum natürlich nachvollziehen.
In der Liste fehlt dann eben vielleicht tatsächlich noch der Typ "Sammler", der häufig Schläger kauft, ohne dabei immer gleich einen Wechsel zu vollziehen. Evtl. kauft sich jemand auch einen Schläger (oder gleich mehrere...) aus der Erwägung heraus, dass dieser in ein paar Jahren nicht mehr verfügbar sein wird.
Das ist zumindest eine Entschuldigung, die ich für mich selbst hin und wieder benutze
Edit: Wobei ich auch sehe, dass das dann in eine andere Richtung geht als vom Thread-Starter intendiert...

Geändert von BBSokrates (18.11.2013 um 12:56 Uhr)
BBSokrates ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2013, 20:15   #28
sha
Benutzer
 
Mitglied seit: 17.07.2013
Beiträge: 57
Standard

Bei mir ist es genauso, wie von jemand anderem auf Seite 1 geschrieben: Ich bin zu schlecht, als dass bei mir ein Schlägerwechsel negativ auffallen würde! Von sowas kann der Federer nur träumen.
Auf der anderen Seite finde ich, dass Schläger probieren doch echt Spaß macht. Ich habe zb letzte Woche parallel einen mit 305 SW und einen mit 350 SW gespielt. Es ist interessant herauszufinden, wie sich unterschiedliche Werte anfühlen (SW, Balance, Kopfgröße, Saitenmuster, ...). Jedoch ist es da wohl sinnvoller, mal die Extreme auszuprobieren, denn wenn ich sich zwei Schläger nur leicht unterscheiden, wird es für die meisten wohl zu schwierig sein, richtige Unterschiede zu spüren. Wenn aber zb wie in meinem Fall letzte Woche sich zb das SW dermaßen unterscheidet, kommt der Aha-Effekt "Aha, so spielt sich also ein schwerer Schläger im Vergleich zu einem leichten".
sha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2013, 12:52   #29
Tennisfan77
Benutzer
 
Benutzerbild von Tennisfan77
 
Mitglied seit: 15.11.2013
Beiträge: 41
Standard

Zitat:
Zitat von redsub Beitrag anzeigen
Der Schläger ist sehr gut. Wenn du mehr Kontrolle möchtest, würde ich es erst einmal mit einer anderen Saite versuchen.

Luxilon Alu Power z.B.
Danke für den Tipp Da ich von dieser Saite sowieso schon viel gehört habe, wollte ich sie eh irgendwann mal testen Allerdings ist der Rahmen schon ziemlich dick und es ist wäre für mich auch mal wieder schön ein dünneren Rahmen zu spielen...

Dieser Beitrag enthält 1 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.
Tennisfan77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2013, 14:51   #30
TennisPeter
Postmaster
 
Mitglied seit: 22.08.2011
Ort: Mannheim
Beiträge: 271
Standard

Zitat:
ja das Bild in den Foren ergibt irgendwie den Gedanken, dass hier fast nur die 1er und maximal 2er unterwegs sind. Aber das liegt ja irgendwie in der Natur eines Austausches.

Bisher ergibt die Umfrage ja etwas anderes.
Na ja, wer gibt schon gerne zu, dass er ein Schlägerwechsel-Junkie ist...

Ich habe erst vor 3 Jahren im Alter von 45 Jahren angefangen, Tennis zu spielen, kann es aber seitdem irgendwie nicht lassen.
Im ersten Jahr war ich relativ konservativ, was das Wechseln anging. Nachdem es aber so halbwegs klappte, wurde ich Mitglied der Kategorie 1 (schlimmer Fall). Letzten Winter hab ich sehr viel getestet. In der diesjährigen Medenrunde bin ich dann beim Q-Tour 295 geblieben und habe sogar durchgängig die gleiche Saite gespielt und nur mit der Härte variiert. Eigentlich hatte ich mich damit als geheilt betrachtet. Vorgestern ging es dann wieder los, ich habe einen Exo3 100T ESP als Tester bestellt und gestern dann gespielt. Nicht übel.... Jetzt will ich den natürlich mit verschiedenen Saiten testen und schon nimmt das Unglück wieder seinen Lauf...
... okay dann halt doch nix mit geheilt, sondern eher Racketaholic ....
Irgendwie macht es aber halt auch viel Spaß, Schläger zu probieren und wenn ich es nicht getan hätte, dann hätte ich auch den Q-Tour nie gefunden. Was bei mir aber halt dazu kommt, ist die Tatsache, dass ich einen empfindlichen Arm habe - so ist es mit schon passiert, dass ich mit einem Schläger super zurecht kam, ihn aber vom Arm her leider nicht vertragen habe.

Dieser Beitrag enthält 1 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.
TennisPeter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.