Bewertungen: 14345
Saiten: 3425
Tester: 21419
85 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie

Alt 17.07.2013, 15:27   #1
Felix
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2013
Beiträge: 3
Standard Besaitung Speedminton Rackets

Hallo zusammen,

ich habe mich in letzter Zeit umfassend mit der Besaitung von Speedminton Schlägern beschäftigt (wem Speedminton nichts sagt einfach mal googlen...) und will hier meine Erfahrungen teilen!

Besaitet wird mit Squash- oder Tennissaiten (maximal 1.25mm). Die Saite auf den teureren Rackets sieht verdächtig nach einer Wilson Sensation Strike aus Ansonsten spielen sich auch Monos super...

Die Rackets haben eine Squash-ähnliche Form. Beim Einspannen sollten unbedingt an 6 Punkten fixiert werden!

Speedminton baut die Rackets so, dass standardmäßig vom Herz zum Kopf besaitet wird, warum konnte mir auch niemand beantworten.
Es empfiehlt sich also mit 4 Knoten zu besaiten oder eben ATW (hierbei muss wegen 19 Quersaiten die oberste Bahn ausgelassen werden).
Mit 2 Knoten ATW komme ich mit 9.5m einer kaum dehnbarer Mono gut hin.

Für die Standardschläger (heißen jetzt Gekko Series) bespanne ich so zwischen 12 und 15 kp (mehr als 2kp über die Empfehlung auf dem Schläger würde ich nicht gehen). Die Pro Series Rackets können härter bespannt werden (wobei die 19-17kp auf meinem Phantom schon brutal hart sind...).

Weitere Infos sind in der Besaitungsmuster Datenbank zu finden ;-)

Viele Grüße, Felix
Felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 14:25   #2
xunzi
Postmaster
 
Benutzerbild von xunzi
 
Registriert seit: 28.06.2007
Ort: Lingen
Beiträge: 165
Standard

Wieviel weicher bespannt du denn die Quersaiten?
Zumindest bei meinen (Billig)Schlägern ist der Rahmen doch sehr lang (bzw. gestreckt).

Gruß Xunzi
__________________
Wenn man eine Katze auseinandernehmen will, um zu sehen, wie sie funktioniert, hat man als erstes eine nicht funktionierende Katze in den Händen.
xunzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:30   #3
Felix
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2013
Beiträge: 3
Standard

Ich mach die Quersaiten meistens mit 1-2 kp weniger.
Kommt auf den Schläger an (zu weich solls ja auch nicht sein...)
Felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2014, 22:51   #4
Hubertus-Speeder
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2014
Beiträge: 2
Standard

Hallo Felix,

der Beitrag ist zwar schon einige Monate ALt, jedoch für mich Aktuell
Bin gerade dabei eine Besaitungsmaschine für den Verein zu Organisieren, aber noch nicht sicher wieviel wir ausgeben sollen. Daher die Frage mit welcher Maschine du arbeitest? Hast du inzwischen schon mehr Erfahrung gemacht, besonders würde mich interessieren welche Saiten du nimmst, Marke? Tennis oder Squash Saiten?
__________________
Gruß Andreas
____________________________
http://www.hubertus-speeder.de
Hubertus-Speeder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2014, 16:12   #5
Felix
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2013
Beiträge: 3
Standard

Moin,

da ich nicht so professionell besaite habe ich mir eine Pros Pro Hebelarmmaschine geholt. Damit brauch ich zwar etwas länger, mit modifizierten Zange ist das Ergebniss aber ganz akzeptabel.
Ich mach eigentlich nur Tennissaiten drauf, allerdings so dünn wie möglich! Beim Speedminton ist die Belastung der Saiten doch deutlich geringer und meist schneid ich die Saiten raus, weil sie tot gespielt..
Im Moment spiele ich die Polyfibre Poly Hightec in 1.10 und die Kirschbaum Touch Multifibre in 1.15. Dicker als 1.20 würde ich aber nicht besaiten, dann fehlt einfach die Power
Hoffe ich konnte helfen!
Felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2014, 21:05   #6
Hubertus-Speeder
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2014
Beiträge: 2
Standard

Hier mal ein Bespannmuster eines Vicfun VF 5000, so habe ich meine erste Bespannung gemacht, könnten da die Profis mal drüber sehen, ob ich nicht doch einen Fehler gemacht habe. Quersaiten sollten ja eigendlich von Kopf zum Herz gelegt werden, war mir aber nicht gelungen.
Und Ja, ich wollte gleich mit 2 Knoten Technik anfangen und nicht mit vier

Die Saite ist eine Gamma Moto iO 17 Ø1,23mm, Danke Stefan :-)

Und ist die Anleitung verständlich?

__________________
Gruß Andreas
____________________________
http://www.hubertus-speeder.de
Hubertus-Speeder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2014, 08:05   #7
YBCO
Spandauer
Veteran
 
Benutzerbild von YBCO
 
Registriert seit: 18.12.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.016
Standard

Ob dein Besaitungsbild so richtig ist, kann ich natürlich nicht beurteilen, da ich den Schläger nicht kenne, sieht aber erst einmal gut aus. Es ist auch nicht untypisch, dass man mit der letzten Längssaite so endet, dass der natürliche Anschluss der Quersaiten im Herzen beginnen würde. Man bedient sich dann der ATW-Methode, bei der zunächst jeweils die letzte Längssaite ausgelassen wird, das kurze Ende (dann natürlich automatisch am Kopf) abgeknotet wird und die Quersaiten mit der 2. Saite begonnen wird. Die erste Quersaite wird also auch zunächst ausgelassen. Danach werden die Quersaiten bis zur vorletzten abgearbeitet. Von dort aus wird dann auf der einen Seite die letzte Längssaite gezogen, danach die eigentlich erste Quersaite gespannt, dann die letzte Längssaite auf der anderen Seite und zu guter Letzt auch noch die letzte Quersaite gespannt und abgeknotet. So kannst du mit der 2-Knoten-Methode auch Schläger bei denen die letzte Längssaite unten endet vom Kopf zum Herzen bespannen.
Viel Spaß beim besaiten.
YBCO ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Tags
speed badminton, speedminton


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Erste Eindrücke: Prince O3 Speedport black ImpCaligula Tennisschläger 3 08.10.2008 22:33
Rackets - was dürfen Einsteiger spielen? ImpCaligula Tennisschläger 130 26.11.2007 20:30
Welche Hybrid Besaitung?! Chrizli Tennissaiten 9 11.07.2007 20:22
Tecnifibre Rackets T-Fight, T-Feel....... wer hat/kennt? ImpCaligula Tennisschläger 15 14.06.2007 18:45
Vor und Nachteile leichter/schwerer Rackets ImpCaligula Tennisschläger 5 13.06.2007 04:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.8.14 by DRC (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.