Bewertungen: 18340
Saiten: 3269
Tester: 19652
287 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


TennisSaiten24.de
Alt 04.02.2019, 00:28   #1
Katrin
Benutzer
 
Benutzerbild von Katrin
 
Mitglied seit: 27.01.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 96
Frage Die Tücken des Spiels in der Halle

Hallo ihr Lieben,

folgende Situation: Medenspiel in der Halle, die einzelnen Plätze sind durch von der Decke hängende Fischernetzvorhänge voneinander getrennt, Gegnerin spielt ordentlich Winkel.
Jetzt haut meine Gegnerin wieder eine super Vorhand raus, die weit nach außen geht. Ich kann den Ball nur noch retournieren indem ich mich und meinen Schläger in das seitliche Abtrennungsnetz lehne und den Ball zurückspiele. Darf ich das? Oder darf weder mein Schläger noch mein Körper das seitliche Trennungsnetz berühren?

LG und danke euch!
Katrin
Katrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 05:33   #2
bicmic
Insider
 
Mitglied seit: 14.03.2012
Beiträge: 481
Standard

Habe es so in Erinnerung, dass sowohl Körper wie auch Schläger die Begrenzung berühren dürfen, wenn der Ball das Netz berühren sollte ist der Ballwechsel beendet.
bicmic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 08:39   #3
barneygumble
Postmaster
 
Benutzerbild von barneygumble
 
Mitglied seit: 23.06.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 147
Standard

Sehe ich auch so: solange der Ball das Trennnetz nicht berührt, ist alles in Ordnung, Du selbst und der Schläger dürfen es berühren.

Ich habe für mich aber mittlerweile die Entscheidung getroffen, solche Bälle abzuschreiben. Im Trainingsspiel hat mein Kumpel im Doppel auch so einen Ball sehr cross gespielt, so dass ich mit dem Schläger beim Durchschwingen im Trennnetz war - und dieses leistete doch mehr Widerstand als ich dachte und hab mir die Schlaghand dabei mächtig wehgetan.
Und in einem Punktspiel hat sich ein Mannschaftskamerad mit dem Fuß im Trennnetz verheddert und sich beim Zurücklaufen so richtig auf die Nase gelegt. Deswegen hake ich solche Bälle für den Gegner ab, die sind mir eine Verletzung nicht wert.
barneygumble ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 12:08   #4
Ferry
Postmaster
 
Benutzerbild von Ferry
 
Mitglied seit: 29.04.2016
Beiträge: 246
Standard

Yep, die sogenannten ständigen Einrichtungen dürfen vom Spieler bzw. Schläger berührt werden.
Ferry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 15:36   #5
Katrin
Benutzer
 
Benutzerbild von Katrin
 
Mitglied seit: 27.01.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 96
Standard

Super, danke für die schnellen Antworten!

Es ist tatsächlich immer ein gewisses Risiko und für mich auch eine Überwindung, weil man doch irgendwo im Kopf so eine Sperre hat. Aber wenn er dann doch mal nicht ganz so weit raus geht, würde ich ihn mir gerne schnappen.

@Ferry: Das heißt draußen darf ich auch alles berühren (außer das Netz in der Mitte)? Z.B. Bank oder Zaun?
Katrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 17:35   #6
Berni
Veteran
 
Mitglied seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.047
Standard

Eigentlich darf man sonst alles berühren, aber wie schon gesagt wurde, mir wäre die Verletzungsgefahr viel zu hoch.
Berni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 19:05   #7
Ferry
Postmaster
 
Benutzerbild von Ferry
 
Mitglied seit: 29.04.2016
Beiträge: 246
Standard

Zitat:
Zitat von Katrin Beitrag anzeigen

@Ferry: Das heißt draußen darf ich auch alles berühren (außer das Netz in der Mitte)? Z.B. Bank oder Zaun?
Außer Netz und Spielfeld des Gegners ;-)
Wenn du im Einzel mit Netzstützen spielst, gilt der Teil zwischen den Stützen und Netzpfosten auch als "ständige Einrichtung", daher dieses Stück Netz dürfte berührt werden. Wenn aber ein Ball hier auf die Netzkante prallt und ins gegnerische Feld fällt ist dies kein Netzroller mehr, da ja ständige Einrichtung^^
Ferry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 23:45   #8
Katrin
Benutzer
 
Benutzerbild von Katrin
 
Mitglied seit: 27.01.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 96
Standard

Super, ich danke dir! Wieder was gelernt!
Katrin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schulterprobleme in der Halle garfy Medizin / Gesundheit / Verletzungen 1 06.12.2015 13:33
Frage Halb blind in der Halle rafa91 Technik / Taktik / Training / Psychologie 16 29.06.2013 19:25
Federer sagt Halle 2011 ab!! Rusty669 Tennis-News, Turniere, Profis 16 11.06.2011 15:55
Frage Umstellung von Halle auf Sand santemi Technik / Taktik / Training / Psychologie 15 29.05.2010 08:35
Erfahrungsbericht Granulat - Halle mit Sandplatz - Sandplatz im Freien Jürgen1987 Tennissaiten 26 22.04.2009 11:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.