Bewertungen: 18146
Saiten: 3245
Tester: 19232
263 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


TennisSaiten24.de
Alt 12.01.2019, 21:36   #1
LukNadal
Neuer Benutzer
 
Mitglied seit: 01.01.2018
Beiträge: 27
Standard Tennisschläger Marke

Welche Marke von Schläger spielt ihr und warum? Gibt ja eigentlich von jedem Hersteller eine Vielzahl an Modelle, welche eben auch dementsprechend parallel zu den Modellen der Konkurrenz laufen...also HEAD, Wilson, Babolat, Yonex, Dunlop ?
LukNadal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 10:12   #2
crc0815
Benutzer
 
Mitglied seit: 15.05.2018
Beiträge: 34
Standard

Hier hat jeder seinen eigenen Grund.
Generell gibt es glaube ich mehre Hauptthemen warum jemand eine Marke spielt.

1.) Ich spiele seit Anfang an die Marke ..
2.) Bei mir im Verein spielen fast alle ..
3.) Wurde mir von ... empfohlen
4.) Inspiriert durch einen Lieblingstennisspieler (wenn vlt. auch unterbewußt)
5.) Gezielte Werte und Eigenschaften eines Rackets gesucht (Saitenbild, Gewicht, Kopfgröße, Balance, Rahmenhärte, Swingweight, Innovationen wös "Parallel Drilling", Spezielle Ösen etc.) und die bei einem Racket gefunden (Marke mehr oder weniger egal)

Bei mir ist es Nr 5.
> Marke der Rackets in der Signatur
__________________
2 x Head Youtek IG Extreme S 2.0
Solinco TourBite 1.15 längs mit 24kg - Solinco X-Natural 1.20 quer mit 25,5kg
Peters String Progressive mit (Peters-) Motor und Gamma-Metall-Rundkopfspanner -- RacquetTune App

Geändert von crc0815 (13.01.2019 um 18:40 Uhr)
crc0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 11:50   #3
sundown
Insider
 
Mitglied seit: 30.06.2014
Beiträge: 375
Standard

Bis auf Head (im eigenen Besitz) habe ich alle genannten Marken durch und mehr.

D.h. Doney, Slazenger, Völkl, Addidas, Pro Ace, Dunlop, Wilson, Babolat, Yonex ...

Wie bin ich dazu gekommen ...
Weil ich den Schläger gewonnen habe, gekauft bekam, ich in einem Sportgeschäft gearbeitet habe, dass mich bei einer Marke subventioniert hat, ein Kollege Vertragsspieler war oder weil mir der Schläger von der Geometrie her passend vorkam (und es auch war).

Die Marke ist mir egal. Gelegenheit zum unkomplizierten Testen ist meiner Meinung nach mittlerweile ein großer Faktor. Ich kann mir vorstellen mit jeder Marke spielen zu können.
Zuletzt konnte ich auch Headrahmen testen (über einen Vertragsspieler). Die haben mir auch gut gefallen und ich würde damit zurecht kommen.
sundown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 20:16   #4
Nachtwandler
Benutzer
 
Mitglied seit: 08.12.2018
Beiträge: 31
Standard

Noch habe ich den "Schläger" bzw. Modell/Marke nicht gefunden. Wichtig für ein Schläger sind, er müßte in jede Kategorie top sein. Was überhaupt nicht so leicht ist wie ich feststelle. Seit letztem Herbst habe ich diverse Schläger in der Hand mal kurz mal lang gehabt von schwer bis klein über groß und leicht war schon was dabei.

Angefangen habe ich mit "älteren" Schläger vom Bekannten bzw. Dachboden das waren Pro Ace (haben mir gut gefallen gingen auf den Arm), Dunlop (war Juniorschläger bis auf Power und Größe war er sehr angenehm zu spielen), Doney (Gefühl und Aussehen nicht so top) und paar andere wo ich die Schläger als zu steif bzw. viele Rahmentreffer hatte.

Im Verein konnte ich ein Wilson (erster 300+gr Schläger und einfachste Rückhand), Head Radical 100 (könnte an der verbrauchte Saite liegen, aber der Schläger war mir zu ungenau), Head Ti S6 (richtiger „Oversize“ und ab und zu mit Rahmentreffer, gefühlt 50% der Damen spielen diesen Schläger bei uns und paar Heren), Babolat Drive Z Lite 100 (irgendwie nicht schlecht, fand aber langweilig zu spielen), Prince Prime 105 (Armschonung und Beweglichkeit top, aber ohne Power (war vielleicht doch etwas zu hart bespannt)), Slazenger 105 (auch angenehm zu spielen, aber wenig Power im Vergleich zu Babolat Drive Z Lite), Head Prestige Pro 98 (angenehm schwer, aber der 98 Kopf zu klein und zu viele Rahmentreffer). Aufgrund vielen Rahmentreffer bei 98 Head Prestige wurde nicht weiter nach Wilson Pro Staff 97 Schläger gesucht (stand auf der Wunschliste). Yonex DR 100 (irgendwie empfinde ich als "dünn" und ohne Power und ohne Kontrolle, nach dem erstem Training Schulterschmerzen welche ich noch nie hatte). Im Moment probiere ich den alten Babolat Schläger zu modifizieren (vermutlich 105 Kopf steht aber nirgends) und wieder spieltauglich zu machen.

Bin am schauen welche 102-107 Schläger mit ca. 300 gr. ich mir für nächsten Test hole. Da ich seit paar Monaten stolzer Besitzer eine Besaitungsmaschine bin werden die meisten Schläger noch einmal neu bespannt und getestet.

Um zurück zum Thema zu kommen würde ich fast sagen man wird kaum den einen Schläger direkt am Anfang finden den man sehr lange spielen wird. Also kann man sich nicht von Anfang an auf ein Modell festlegen. Der Schläger wird zum aktuellen Skills und zu Fitness/Beschwerden angelegt. Bist du Anfänger sollst du nicht mit einem Schläger von einem Profispieler wie RF und einem 97 Kopf mit 340gr liebäugeln. Bist du 2 mal in der Wochen im Kraftraum sind 250 gr Schläger womöglich auch nichts für dich. Machst du gerade die ersten Schritte im Tennis dann kann es ruhig ein 105/107 und größeres Kopf sein. Hast du Tennisarm usw. dann soll es möglichst leicht, groß und weich sein. Und da jeder von uns nicht gleich ist gibt es Schläger die einem passen dem anderem nicht.

Ausnahme wäre wen man einmal in der Woche auf den Tennisplatz kommt um 30 Minuten auf dem Platz zu stehen und im Anschluss mehrere Stunden an der Bar mit einem Bier in der Hand über nächstes Heimspiel von FCB zu diskutiert. Dann reicht ein einfacher Gamma RZR Bubba mit Kopfgröße von nur 884 cm² locker aus.

Dieser Beitrag enthält 5 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.

Geändert von Nachtwandler (13.01.2019 um 22:50 Uhr)
Nachtwandler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 20:42   #5
Knipser
Experte
 
Mitglied seit: 26.12.2015
Beiträge: 549
Standard

Mit 16 Prince, jetzt ein paar Monate später auch.
__________________
Prince Phantom 100
Solinco HyperG längs
MSV Soft Touch quer
Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 20:43   #6
crc0815
Benutzer
 
Mitglied seit: 15.05.2018
Beiträge: 34
Standard

Am Anfang sollte man sich für Monate auf einen Schläger der zu seinem Spielniveau passt konzentrieren. Nur so kann man lernen. Denn ein Schläger macht dich keine Klasse besser, er macht dir nur das lernen/spielen leichter wenn er zur dir und deinem Spielniveau passt.

Dann sind ein paar Trainerstunden sinnvoller als 100 Schläger mit 200 Besaitungen zu testen (vor allem wenn man ganz am Anfang, also erste 24 Monate steht ?)

Dazu solltest du dir folgende Fragen beantworten und du findest hier genügend Empfehlungen zu Schläger und Saite.

> wie lange Spiele ich
> wie oft pro Woche spiele ich
> wie alt bin ich
> habe ich Erfahrungen in anderen Ballsportarten
> wie ist mein bisheriges Fitnesslevel

Aber wie gesagt ein Schläger/Saite macht dich nicht besser, er erleichter nur das lernen/spielen.
__________________
2 x Head Youtek IG Extreme S 2.0
Solinco TourBite 1.15 längs mit 24kg - Solinco X-Natural 1.20 quer mit 25,5kg
Peters String Progressive mit (Peters-) Motor und Gamma-Metall-Rundkopfspanner -- RacquetTune App

Geändert von crc0815 (13.01.2019 um 20:45 Uhr)
crc0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 20:57   #7
fritzhimself
Forenjunky
 
Mitglied seit: 01.02.2006
Beiträge: 3.673
Blog-Einträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Nachtwandler Beitrag anzeigen
Bin am schauen welche 102-107 Schläger mit ca. 300 gr. ich mir für nächsten Test hole. Da ich seit paar Monaten stolzer Besitzer eine Besaitungsmaschine bin werden die meisten Schläger noch einmal neu bespannt und getestet.
Grundsätzlich wollen die Verleiher aber nicht, dass man die Schläger selbst bespannt. Ist eine heikle Angelegenheit, bei den meisten Sportläden.
fritzhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 22:55   #8
Nachtwandler
Benutzer
 
Mitglied seit: 08.12.2018
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von fritzhimself Beitrag anzeigen
Grundsätzlich wollen die Verleiher aber nicht, dass man die Schläger selbst bespannt. Ist eine heikle Angelegenheit, bei den meisten Sportläden.
Das kann tatsächlich auch so sein . Ich mache die Tage ein Bild von den Schlägern die ich jetzt verteilt auf zwei Zimmer bei mir habe, ein oder anderes habe ich wieder "zurück" gegeben (müßen), aber die meisten habe ich noch. Und wie meine Nichte (spielt auch Tennis) sagen würde "ich habe zu viele". Die paar Schläger sind was aktuell in der Tennistasche lagen und ein "wenig" Saiten zum üben habe ich auch (es kommt (ich hoffe) noch eine Rolle von X-Perience und noch diverse "Testsets" von Tennismann) und damit würde ich mich bis auf den Schläger bereit für die Sandsaison fühlen. Ich hoffe nur, falls ich bald mit den Saitentests anfange (oder durch bin), dass es sich nicht extrem anders auf dem "Traumschläger" spielt. Das könnte ja durchaus möglich sein und wäre für mich ein Alptraum (ganze wieder von neu zu testen).


***
Edit am 20.01.2019 habe nun etwas Zeit gefunden die Schlägersammlung dokumentiert. Es fehlt noch ein Prince welches ich 2018 kurze Zeit gespielt habe. Angefangen hat das ganze vor gut 20 Jahren mit eine Ballwand mit den Schlägern hinten links. Die zwei Pro Ace Schläger waren o.k. und der kleine Dunlop einfach nur handlich mit viel Kontrolle. Die anderen Schläger bis zum Prince Prime habe ich vom Flohmarkt und nicht gern gespielt. Da die Schläger aus der Jugend zu alt geworden sind und es hat im Herbst 2018 mit einem Prince Pro Serie begonnen (nicht auf dem Bild), danach Prince Prime (viel Kontrolle wenig Power), Slazenger (etwas mehr Power als beim Prime), Head Prestige XT Pro (viel Power zu klein der Kopf), nächster Doppelpack Babolat Drive Z Lite (o.k. aber langweilieg) und Babolat mit ungewöhnlichem Kopf (gute Balance), nächster Doppelpack Yonex Dr100 (noch o.k. aber etwas zu steif) und Yonex Dr100 lite (zu wenig power), Prince 107 t (zu viel Power wening Kontrolle).

Auf Bild 3 kann man sehen die Schläger die ich am liebsten und viel gespielt habe. Und der ältester und einfachster Babolat hatte am ehesten von allen gefallen (guter Mix/Balance von allem). Diese Saison starte ich mit den Yonex und den alten Babolat werde ich modifizieren (Powerpads + Gewichte). Beim letztem Prince werde ich probieren mehr auf Kontrolle (über Saite und Spannung) zu gehen, den die Power was es zu Zeit hat ist kaum zu kontrollieren (wird aber in vielen Reviews auch so gefühlt).

Dieser Beitrag enthält 2 automatisch generierte Link(s) zur Saiten- oder Schlägerdatenbank.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ich-liebe-tennis-2.jpg (100,3 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg ich-liebe-tennis-1.jpg (95,9 KB, 1x aufgerufen)
Dateityp: jpg ich-liebe-tennis-3.jpg (97,8 KB, 1x aufgerufen)

Geändert von Nachtwandler (20.01.2019 um 23:23 Uhr)
Nachtwandler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 00:10   #9
Wiesel93
Benutzer
 
Mitglied seit: 17.11.2017
Ort: Stuttgart
Beiträge: 52
Standard

Ich bin der Meinung, dass die Schlägerwahl nicht so entscheidend ist, wie die richtige Saite. Für mich bestimmt die Saite viel dominater die Spieleigenschaften meines Rackets als ein unterschiedlicher Schläger.

Darum teste ich eigentlich auch nie Schläger.

Man kann die unterschiedlichen Schläger auch gar nicht bewerten wenn nicht genau das gleiche Setup auf den verschiedenen Schläger ist.

Ich spiele schon ewig den Wilson six one 95 . Mein Vater hat mir den mit 18 Jahren als Auslaufmodell gekauft. Natürlich zu der Zeit bestimmt nicht der richtige Schläger für mich. Aber ich habe mich dran gewöhnt und möchte heute das super Spielgefühl dieses Racket nicht mehr missen.
Wiesel93 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung für neuen Tennisschläger und Besaitung tenniswalt123 Tennisschläger 7 20.06.2016 11:44
Erfahrungsbericht Neue Marke Bidi Badu slowly Bekleidung 11 04.05.2016 15:00
Tennisschläger PRINCE AIRO3 Hybrid Graphite Rudimental Tennisschläger 3 28.02.2012 21:52
Frage Verkaufszahlen Tennisschläger in Deutschland patella_joe Tennisschläger 0 26.01.2010 18:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.