Bewertungen: 14350
Saiten: 3430
Tester: 21477
241 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie

Alt 21.05.2015, 08:11   #1
SD26
Postmaster
 
Registriert seit: 15.01.2012
Beiträge: 277
Standard French Open 2015

Ich war so frei, einfach mal einen neun Thread zum kommenden Grand Slam zu erstellen. Hier kann dann natürlich alles rein was damit zu tun hat. Ich fang einfach mal mit meinen Fragestellungen an...

Wir sind heuer das erste Mal dort, haben Tickets für's AF und VF, jeweils auf Suzann Lenglen. Als Unterkunft dient ein Appartment dass wir über AirBnB gebucht haben, etwas nördlich der Anlage. Ich nehme an dass man mit der Metro gut zur Anlage kommt oder? Muss hier etwas spezielles beachtet werden?

Wie schaut's mit Essen aus? Hab in alten Threads gelesen dass die Preise in der Anlage eher wucher sind (Hotdog mit Cola für 15 Euro). Gibt's ausserhalb der Anlage Möglichkeiten?

Danke!
SD26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 22:41   #2
SeeSharp
Benutzer
 
Registriert seit: 13.07.2011
Beiträge: 41
Standard

French Open 2015 Bericht

Da es immer ein Traum von mir war Rafa Nadal, in Bestform bei den French Open live zu sehen und ich Glück mit den Karten hatte (4 Tages-Karten für den Philippe Chatrier) habe ich heuer den French Open einen Besuch abgestattet! Und hier mein Bericht:

1. Tag Anreise nach Paris/Allgemeines

Bin von München aus mit dem Flugzeug nach Paris geflogen und am Charles de Gaulle gelandet. Flugzeit waren ca. 1,5 Stunden. Da dieser leider außerhalb von Paris liegt bin ich mit dem Zug nach Paris gefahren. Kostenpunkt 10 €, leider hat der Zug irgendeine Panne oder es war ein Unfall. Jedenfalls habe ich gute 1,5 Stunden gebraucht um zur gewünschten Metro-Station zu kommen. Um es gleich vorweg zu nehmen, auch bei der Heimreise habe ich mit dem Zug eine gute Stunde gebraucht.
Habe mir persönlich immer ein „Visit Paris-Ticket“ für die Metro gekauft. Da ich insgesamt 4-mal kontrolliert wurde (2 mal nach den French Open) war ich froh, dass ich eine Tages-Karte hatte und nie ein Problem hatte. Vielleicht geht es eine Spur billiger aber wen man sich das Ticket für 5 Tage kauft und auch so ein bisschen in Paris unterwegs ist denke ich ist der Preis nicht so schlecht.
Mein Hotel „France Eiffel Hotel“ war in der Nähe des Eiffelturms. Sicher nicht das günstigste. Aber ich war in ca. 30 -40 min (inklusive Metro fahren) auf der Anlage. Und wenn man bis 20:00 oder später auf der Anlage ist, ist man froh wenn man halbwegs schnell im Hotel ist und nicht 1,5 h durch Paris fahren muss. Außerdem war es sauber und ich hatte ein tolles Frühstück dabei.
Bin immer mit der Linie 9 zur Anlage gefahren und Michael-Ange Auteuil ausgestiegen. Eine Station weiter wäre zwar näher, aber ein paar Meter zu Fuß schaden nicht wenn man den ganzen Tag sitzt und weiters kommt man an einer Bäckerei bzw. einem Supermarkt vorbei wo man sich noch mit Sandwiches und Getränken eindecken kann. Sind besser und billiger wie auf der Anlage.

2. Tag - 30. Mai/Erster Match-Tag

Endlich geht es los! Der erste French Open Besuch. Karten für den Court Philippe-Chartier Kat. 2 auf der Tribüne „J. Brugnon“. Eins vor weg die Sicht in der Kat. 2 war super und ich könnte mich nicht beschweren. Kat 2. Tickets sind ohne weiteres zu empfehlen.
Die Gates öffnen um 10:00 bzw. auch ein bisschen kurz vorher. Wenn man Gate B reingehen kann dann geht es am schnellsten laut meinen Erfahrungen. Man sollte sein E-Ticket bzw. E-Billet bereit halten. Das muss man vorzeigen. Dann wird der Rucksack/Tasche kontrolliert wenn vorhanden. Die Kontrollen sind nicht streng. Auf der Homepage gibt es eine Liste von Gegenständen welche nicht rein dürfen. Mein Wasser, die Sandwiches, Regenschirm und Sonnencreme waren kein Problem.
Dann kommt zu den Drehtoren wo man das Ticket scannen muss. Dann gibt es ein neues ausgedrucktes Ticket und man muss einen Ausweis vorzeigen. Damit deine Identität mit dem E-Ticket übereinstimmt. Bei mir hat ein Führerschein gereicht.
Wenn man früher dort ist kann man vorher noch ein bisschen in den Boutiquen einkaufen oder sich das ein oder andere anschauen. Es sind noch nicht so viele Leute da und es ist etwas stressfreier.
Um 11:00 geht es dann also endlich los! Zum aufwärmen Kvitova gegen Begu. Und dann die derzeitige Nummer 1 der Welt Djokovic gegen Kokkinakis, einen jungen Australier mit gutem Aufschlag. Dennoch ein ungefährdeter Sieg des Djokers.
Und dann wurde der Center-Court voll. Die nächste Partie war Gasquet gegen Anderson. Anderson machte wirklich ein gutes Spiel und war sehr aggressiv. Natürlich servierte er gut und viele Aufschläge mit über 200 km/h. Gasquet lieferte jedoch einen tollen Fight und gewinnt die Partie schlussendlich in 4 Sätzen nach 3:35 h. Die Stimmung am Chartier war wirklich großartig.
Danach spielte noch Williams gegen Azerenka, wobei letztere den ersten Satz gewann. Williams kämpfte sich aber zurück und gewann in 3. Sätzen. Wirklich ein Spiel auf hohem Niveau.

3. Tag – 31. Mai/ wieder am Center Court

Der zweite Tag am Centercourt. Und wieder geht es mit einer Partie der Damen los. Und diesmal mit einer Französin. Alize Cornet gegen Svitolina. Die Partie war eigentlich ganz schön an zu schauen. Dennoch konnte man hier mal wieder die Aussage von Toni Nadal verstehen „ Es gibt nur eine Sorte Zuschauer, die noch schlimmer ist als die Franzosen: Die Pariser“. Bei einem Ball der klar aus war, ging Cornet sogar beim Seitenwechsel auf die andere Seite und schaute sich den Abdruck nochmal an. Wenn nur ein nicht Franzose einmal einen Ball nachcheckt wird sofort gepfiffen. Leider wurde diese Partie auch wegen Regen einige Zeit unterbrochen.
Und dann ging es mit einer Klasse Partie Tsonga gegen Berydch! Wirklich ein Spiel auf sehr hohem Niveau über 4 Sätze. Hier konnte man das erste Mal wirklich gut beobachten wie längere Ballwechsel mit einer hohen Intensität bzw. Tempo oft und mit toller Platzierung gespielt werden, wenn zwei Spieler dieser Klasse aufeinander treffen.
Und dann kam der Höhepunkt des Tages. Der „Maestro“ betrat den Platz gegen Monfils. Mir ist es so vorgekommen also ob beim einlaufen der Applaus für Federer sogar größer war als bei Monfils und das will beim französischen Publikum was heißen! Das Match musste leider wegen Dunkelheit nach zwei Sätzen abgebrochen werden (blöder Regen). Gerade als sich das Match hoch zu schaukeln begann …

4. Tag

Tennis-Pause und Paris anschauen

5. Tag 2. Juni / erster Viertelfinaltag

Tag Nummer 3 in Roland Garros. Die Viertelfinale beginnen ja erst um 14:00. Zeit um vorher mal Zeit auf den anderen Courts zu verbringen. Und siehe da die „Legends“ schlagen mittlerweile auch auf. Das habe ich mir gleich mal gegeben und somit das erste Mal Pat Cash live gesehen.
Und dann ging es wieder mit den Ladies los. Ivanovic gegen Svitolina, welche Cornet bezwungen hat. Um es kurz zu machen, Ivanovic war klar besser und hat verdient gewonnen. Vor allem ihre Vorhand war beeindruckend.
Und dann betrat wieder Tsonga den Chartier. Diesmal gegen Nishikori. Als erst sah es so aus als ob es eine klare Angelegenheit für Tsonga ist. Doch dann gab es eine Unterbrechung und Nishikorie ließ sich einen Schläger neu bespannen. Vermute eine härtere Bespannung und plötzlich war der Japaner da! Und wie! Er gewann die Sätze drei und vier. Beindruckend ist auch die Physis der Spieler. Tsonga serviert nach 3 h einfach mal so 226 km/h ins Feld! Im fünften konnte es dann Tsonga doch noch gewinnen und was dann kam ist wohl bekannt „ Roland, je’taime“.

6. Tag 3.Juni / zweiter Viertelfinaltag

Zum aufwärmen wieder ein „Legends“-Match. Diesmal konnte ich „Johnny Mc Mcenroe“ bewundern. Die Matches haben wirklich einen guten Unterhaltungswert.
Und wieder Ladies first. Willimas gegen Errani. Errani hatte dem Power-Tennis von Willimas nichts entgegen zu setzen und in 67 Minuten war die Partie gegessen.
Es kam also zum Showdown! Die derzeitige Nummer eins der Welt, welche bis dahin alle wichtigen Turniere dieses Jahr gewonnen hat trifft also auf Rafael Nadal, den Sandplatz König und den Rekordhalter von Paris!
Und der Djoker erwischte einen Blitz –Start. Plötzlich stand es 4:0 für ihn. Aber es wäre nicht Rafa käme er nicht zurück und da stand es 4:4! Und eins möchte ich vorweg nehmen, ich hatte zwar einen anderen Sitzplatz (diesmal Längsseite), aber die ersten beiden Sätze waren das beste und intensivste Tennis was ich jemals gesehen habe und auch mindestens eine Stufe höher als aller anderen Partien die ich gesehen habe. Diese Intensität, das Tempo in den Ballwechseln. Diese unglaublichen Defensivschläge die definitiv so gewollte sind! Einfach Unglaublich. Alleine der erste Satz dauerte 62 Minuten! Im Vergleich das gesamte Damen-Match dauerte 67 Minuten! Ok, man weiß mittlerweile wie die Partie ausgegangen ist. Die ersten beiden Sätze holte sich der Djokovic und nach diesen intensiven zwei Sätzen war dann die Luft raus. Nole war sicher gesamt gesehen der bessere Spieler. Das muss man leider anerkennen, aber er hatte auch im richtigen Moment das nötige Glück und Rafa war leider nicht bei 100 %. Das braucht es nun mal gegen die Nummer 1! Genau diese Vorhand-Longline Schläge die sonst kommen waren diesmal einfach nicht im Feld.

Und somit hat sich leider mein Traum nicht ganz erfüllt! Dennoch blicke ich auf eine tolles Roland Garros bzw. Parisreise zurück und kann jedem die French Open der Tennis begeistert ist nur empfehlen! Ein wirklich unglaubliches Erlebnis.
SeeSharp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2015, 07:32   #3
Flachschieber
Postmaster
 
Registriert seit: 23.12.2013
Beiträge: 164
Standard

Sehr schöner Bericht, vielen Dank.

So wie die French Open dieses Jahr gelaufen sind, ärgere ich mich ein bisschen, dass ich mir das nicht auch mal gegönnt habe.
Flachschieber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2015, 09:06   #4
Cr0w3
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Wien
Beiträge: 19
Standard

Coole Sache! Ein Spiel zwischen Djokovic und Nadal ist natürlich ein Highlight (zumindest wenn man Fan von einem der beiden ist ). Das Finale war sicher auch sehr spektakulär - mich würds wirklich interessieren wie die RH Kracher von Stanimal in Realität rüberkommen. Vermutlich noch verrückter als sie es schon im Fernsehen sind.
Cr0w3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 20:24   #5
SeeSharp
Benutzer
 
Registriert seit: 13.07.2011
Beiträge: 41
Standard

Finde man bekommt vor allem auf der Längs-Seite sitzend das Tempo und die Intensität besser mit als im Fernsehen
SeeSharp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 12:17   #6
RumsDi
Grundlinienzerstörer
Veteran
 
Benutzerbild von RumsDi
 
Registriert seit: 27.03.2010
Ort: 300m vom Tennisplatz entfernt
Beiträge: 1.524
Standard

Ich kram den Thread hier mal aus. Will RG 2020 Tickets zum Geburtstag verschenken. Weiß jemand, was die Premium Packages in etwas kosten und ob die sich lohnen? Kann leider keine Preisliste aus 2019 finden ...
__________________
Favorite Player: Fernando Verdasco
"Play Hard, Go Pro!"
RumsDi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 14:59   #7
Kindergarten
Anfängerin
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2016
Ort: tiefer Osten
Beiträge: 70
Standard

Weiß jemand ob es stimmt das Babolat nicht mehr den Spielball stellt sondern Wilson ab 2020 ?
Kindergarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 17:16   #8
fritzhimself
Forenbewohner
 
Registriert seit: 01.02.2006
Beiträge: 5.025
Standard

Quelle?
fritzhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 17:26   #9
Tennisman
Forumspartner
 
Registriert seit: 03.03.2004
Beiträge: 1.304
Standard

Zitat:
Zitat von Kindergarten Beitrag anzeigen
Weiß jemand ob es stimmt das Babolat nicht mehr den Spielball stellt sondern Wilson ab 2020 ?
Ja das stimmt

Von Wilson wird es 2020 dann ganz viele Roland Garros Sachen geben. Das wird dann schon ausgenutzt wenn man den Vertrag hat. Tennisbälle, Tennisschläger, Tennistaschen, Vibrastops, Griffbänder usw usw.
__________________
Schläger: Prince TXT Tour 100P - L3
Saite: Big Star STYX
Overgrip: Black Skull Pro Tour weiss

Geändert von Tennisman (29.11.2019 um 17:29 Uhr)
Tennisman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 13:01   #10
howy
Forenbewohner
 
Benutzerbild von howy
 
Registriert seit: 25.09.2001
Ort: Luxemburg
Beiträge: 7.490
Standard

VIP Packages sind online ebenso wann wer kaufen kann.
__________________
Gruss,
Howy
_____________________________________________
Kleiner Rat am unteren Rand: "Benutze mal die Suchfunktion!"
howy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Ankündigung French Open 2012 Gewinnspiel Jens Ankündigungen / Aktionen / News 8 11.06.2012 21:36
Turnier French Open 2010 David1979 Tennis-News, Turniere, Profis 221 11.06.2010 10:44
Nike Collections von Federer und Nadal French Open und US Open Novak Djokovic Bekleidung 3 03.04.2008 21:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:18 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.8.14 by DRC (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.