Bewertungen: 18336
Saiten: 3269
Tester: 19649
291 Besucher online.
  Saiten-Info
  Saiten-Datenbank
  Saiten-Galerie
  Bewertungs-DB
  Hersteller-Adressen
  Bewertung abgeben
  Schläger-Info
  Schläger-Datenbank
  Schlägertests
  Maschinen-Info
  Bewertungen
  Bewertung abgeben
  Besaitungsanleitung
  Besaitungsmuster
  DT-Datenbank
  Besaitungsseminare
  Interviews
  Berichte/Kommentare
  Zuschriften
  FAQ
  Diskussionsforum
  Blogs
  Umfragen
  Saiten-Tausch
  Mediengalerie
  Händler-Adressen
  Tennisflohmarkt.de
Downloads
Tennis-Links
Kontakt
Impressum
  English Version
  Nederlandse versie


racketservice.de

Zurück   Saitenforum.de - Diskussionsforum > Blogs > moya fan

Bewerten

Clubturnier zweiter Teil

Veröffentlicht: 11.05.2008 um 17:38 von moya fan

Was war das wieder für ein herrlicher Maitag. es war Muttertag, meine Eltern schauten erstmals überhaupt bei einem meiner Spiele zu und ich versteh mich bald selber nicht mehr. Schrieb ich gestern noch was davon, daß ich immer große Ankaufschwierigkeiten habe, so habe ich diese These heute abadsaurdum geführt. Bin frisch auf der Anlage angekommen und wollte eigentlich noch ein wenig relaxen. Aber daraus wurde nichts. Hab mein Kumpel und Trainingspartner erspäht und er wollte unbedingt nochmal einige Bälle schlagen. Ich also in kurzer Jeans auf den Platz, da ich noch keine Lust hatte, mein Tennisdreß anzuziehen. Dann haben wir lockere Bälle geschlagen. Lief schon zu meiner eigenen Überraschung ziemlich gut. Man bedenke, ich hatte noch etwas schwere Beine vom Biken und spielte in 3/4 Jeans. Dann haben wir noch ein Satz gespielt und das war mit das Beste, was ich bislang gespielt habe. gegen den gleichen Gegner hab ich letztens im Training noch knapp verloren. Diesmal gewann ich 6-1, machte fast alles richtig und er hatte keine Chance.
Kurz nach dem Matchball kam einer der talentierten Jugendlichen und auf mich zu und teilte mir mit, daß wir als nächstes spielen sollen. Na gut dachte ich mir, spielen wir. Was dann folgte, kann man getrost unter Pleiten, Pech und Pannen, oder wie vergeige ich am Besten ein Tennismatch stecken.
Beim Einspielen gings ja noch halbwegs, aber dann gings rapide bergab. Der Gegner kam mit den Gegebenheiten und Platzverhältnissen besser zurecht, da sie auch seiner Spielweise eher zupaß kam als meiner. Die Bälle versprangen, nahmen kein Tempo und kein Spin an und buddelten sich wieder herrlich im tiefen Geläuf ein. erstmal runterkommen, durchatmen, das Handy einschalten und die Zwischenergebnisse der zweiten Liga hören. Mist, auch hier gabs keine guten nachrichten zu hören. Also, Handy wieder ab ins Bag, bissel mit den Eltern und Teamkollegen reden, dem Treiben auf den Courts ein Wenig zusehen und erstmal was trinken.
Wir sollten dann ursprünglich nochmal zwei Einzel spielen, aber die Teens, gegen die wir spielen sollten, teilten unsere Meinung, daß es angesichts der Temperaturen sinniger sein, ein Doppel zu spielen. Gesagt, getan. Und hier lief es doch schon wieder bedeutend besser. Wir gaben zwar eine schnelle 5-1 Führung nochjmal aus den Händen, aber die Siegerehrung, die beim Stand von 5-4 aus unserer Sicht anstand, tat uns merklich gut. Wir agierten danach wieder wesentlich fokussierter und gewannen schlußendlich das Match verdient mit 6-4. Und so endeten zwei tolle Tennistage im Spessart. Danach noch ein schnelles Abschlußweizen konsumiert und das wars dann. Freu mich schon auf das nächste Training.
Kategorie: Kategorielos
Hits 4267 Kommentare 0 Hinweis auf diesen Blog-Eintrag per E-Mail verschicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.